C - Corona - Homepage des Marktes Ammerndorf

Herzlich willkommen in Ammerndorf
Ammerndorfer Wappen
Markt Ammerndorf
Direkt zum Seiteninhalt

C - Corona

Von A bis Z
Eindämmung des Corona-Virus
hier: Öffnung des Rathauses

Damit die Corona-Viru-Pandemieweiterhin erfolgreich engedämmt werden kann, ist es notwendig, soziale Kontakte auf das absolute Minimum zu reduzieren. Deshalb ist die Verwaltung der Marktgemeinde Ammerndorf ab dem 04.05.2020 wieder zu den üblichen Öffnungszeiten für Sie erreichbar. Während dieser Zeiten können Sie uns wieder besuchen. Allerdings nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung.

Zur telefonischen Terminvereinbarung erreichen Sie uns unter folgenden Rufnummern ...
Corona

Kirchweihen müssen ausfallen - Näheres siehe hier...

Corona


·         Die Öffnung gilt auch für reine Schankwirtschaften, die eine Freischankfläche haben.
 
·         Die Öffnung gilt auch für erlaubnisfreie Gaststätten, z.B. Stehtische vor einem Bäckerei-Cafe ohne Alkoholausschank.
 
·         Diese Öffnungsmöglichkeiten gelten auch weiter nach dem 25.5., wenn die Öffnungsregelungen für Speisewirtschaften in Kraft treten.
 
Allerdings müssen natürlich alle Betriebe, die öffnen, die entsprechenden Regelungen in § 13 Abs. 4 Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und im Rahmenkonzept für betriebliche Schutz- und Hygienekonzepte von Gastronomiebetrieben vom 14.05.2020 einhalten, also z.B. Öffnung nur bis 20 Uhr, Mindestabstand usw.. Jeder Betrieb muss ein eigenes Schutz- und Hygienekonzept zur Umsetzung des Rahmenkonzepts ausarbeiten.
Corona

Amtliche Bekanntmachung Allgemeinverfügung Stand 16.04.2020

Informationen zur Soforthilfe für Betriebe und Freiberufler finden Sie hier ...
Bitte beachten Sie auch die Verlautbarungen von Presse, Funk und Fernsehen.

Grundsätzlich gilt:
  • Nach Möglichkeit mindestens 1–2 Meter Abstand zu hustenden und/oder niesenden Fremdpersonen
  • Händehygiene einhalten (gründliches Waschen der Hände mit Wasser + Seife)
  • Hustenetikette einhalten (z. B. Husten, Niesen in die Ellenbeuge)

Schlüsselfragen bei Erstkontakt: Infoblatt des Robert-Koch-Instituts
Hat die Person grippeähnliche Symptome (z. B. Fieber, Husten, infektbedingte Atemnot)?
War die Person innerhalb der letzten 14 Tage in einem besonders betroffenen Gebiet in Deutschland bzw. in einem internationalen Risikogebiet?
Hatte die Person innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem Coronavirus-Erkrankten?



Corona

Elternbeiträge für die Kindertagesstätte Spatzennest und die Schulkindbetreuung

Liebe Eltern,

sicherlich interessiert es Sie, wie es während des Betretungsverbots der Kindertagesstätte Spatzennest und unserer Schulkindbetreuung mit der Zahlung der Elternbeiträge weitergeht.

Die bayerische Staatsregierung hat beschlossen, dass Elternbeiträge für Kindertagesstätten und Schulkindbetreuungen wegen des Betretungsverbots nicht von den Eltern getragen werden müssen. Für die Monate April, Mai und Juni 2020 sollen die Elternbeiträge erstattet werden. Derzeit wird noch an den Regularien für das Vorgehen dieser Erstattung gearbeitet.

Der Markt Ammerndorf hat sich dazu entschlossen, die Elternbeiträge für Mai und Juni 2020 nicht einzuziehen. Elternbeiträge, die für den Monat April bereits bezahlt wurden, sollen zurückerstattet werden. Beiträge für Eltern, deren Kinder in der sogenannten "Notbetreuung" untergebracht waren, bekommen voraussichtlich einen monatlichen Bescheid über die fällig gewordenen Beiträge.

Da in den nächsten Wochen sicherlich auch der Schulbetrieb wieder Fahrt aufnimmt, werden auch in der Schulkindbetreuung nur dort Beiträge für in Anspruch genommene Betreuung erhoben.

Da die Berechnung der Elternbeiträge elektronisch erfolgt, müssen Sie sich bitte noch gedulden, bis die relevanten Regularien und Vorgehensweisen in den jeweiligen Programmen realisiert und getestet wurden und dann zur Ausführung kommen.

Dies ist der derzeitige Stand der Dinge für den genannten Zeitraum von April bis Juni 2020. Wie es danach weitergeht, können wir derzeit noch nicht sagen.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals für Ihr Verständnis bedanken und Sie gleichzeitig bitten, keine Rücklastschriften zu veranlassen, denn das generiert nur wieder unnötige Kosten.

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund

Alexander Fritz
Erster Bürgermeister
Zurück zum Seiteninhalt